Wenn Verpackungsdesign zum Verkaufsargument wird.
10. Januar 2015

Wenn Verpackungsdesign zum Verkaufsargument wird.

Für mein jüngstes Web-Projekt P.N. Verpackungen Paul Niklas, habe ich gemeinsam mit dem Kunden an textlichen Inhalten gearbeitet. Im Bereich Entwicklung kam mir die Idee einen Blogeintrag darüber zu schreiben, wie Verpackungsdesign den Konsumenten in der Kaufentscheidung beeinflusst.

Verpackungsdesign ist heute ein wichtiges strategisches Marketing-Instrument und unverzichtbar für den Markenaufbau. Optik, Haptik, Akustik und Material lassen das Produkt für Konsumenten erlebbar werden. Die Verpackung erzeugt Emotion im direkten Markenerlebnis.
Ein gut ausgearbeitetes Verpackungskonzept kann nicht nur den Kunden zum Impulskauf im POS (Point of Sale) bewegen sondern auch zum Wiederholungskauf. So erklärt es der Verpackungs-Experte Harald Seeger in seinem Buch „Praxisbuch Packaging“:„Wiederholungskäufe sind für den Erfolg von Marken und Konsumgütern von herausragender Wichtigkeit.“
Der sogenannte „Packshot“ in der Fernsehwerbung, wenn das Produkt zum Ende eines Spots noch einmal in unmittelbarer Nähe zu seiner Verpackung gezeigt wird ist zusätzlich zur Handlung der Werbung ein wichtiger Schlüsselreiz in Hinsicht auf die Kaufentscheidung.

Gerade darum muss eine Verpackung in Hinsicht auf seine Zielgruppe ansprechend aussehen und auffallen um nicht in der Fülle anderer Waren unterzugehen. Ein wichtiger Aspekt für den Impulskauf. Wenn Ihr mehr zu dem Thema wissen wollt kann ich Euch Harald Seegers Buch „Praxisbuch Packaging“ sehr empfehlen. Gerne könnt Ihr mir aber auch schreiben, gerne beantworte ich Fragen oder helfe Euch bei Eurem Projekt!

Foto
Entwicklung eines Willkommenspakets für den Humboldt-Club Lüdenscheid.
(Entwickelt von F.D.M. GmbH, tut2 – Arthur Ayos Dulinski, P.N. Verpackungen, Humboldt-Club Lüdenscheid)

Hinterlasse eine Antwort